Symposium für Hypnoseassistenz


Samstag 12. Sept. 2020 von 9.00 bis 12.30 Uhr

Dr. Jeannine Radmann, Ralf Welzel

Gewonnen oder verloren wird zwischen den Ohren

Das Symposium richtet sich an bereits zertifizierte als auch noch in Ausbildung befindliche Hypnoseassistent/innen und hypnoseerfahrene Zahnarzthelfer/innen. Eingeladen sind sowohl bereits zertifizierte als auch noch in Ausbildung befindliche Hypnoseassistent/innen und hypnoseerfahrene Zahnarzthelfer/innen.

Als passionierter Extremsportler hat der erfolgreiche Berliner Rechtsanwalt Ralf Welzel seinen inneren Schweinehund weit hinter sich gelassen. Ob Marathon, Triathlon, Ultramarathon oder Ultra-Trail, jeder noch so verrückte Extremlauf reizt ihn. Was motiviert einen, derart über seine Grenzen zu gehen? Kann man sich in Trance laufen und gibt es das Runner‘s High wirklich? Wie können wir seine Erfahrungen für uns selbst und unsere Patienten in der Praxis nutzen? In einem eindrucksvollen Vortrag berichtet Ralf Welzel von Erlebnissen und Emotionen seiner Extremläufe auf der ganzen Welt und wie er sich mental trainiert.

So wie ein Mentalcoach Profisportlern hilft, schneller, weiter oder perfekter zu werden, also ihre Performance zu verbessern, kann mit einer professionellen Anleitung zur Selbsthypnose dem Patienten geholfen werden, entspannter, lockerer oder schmerzfreier zu werden. Die Techniken des mentalen Trainings ähneln denen der Selbsthypnose und können bei der Behandlung von CMD-Patienten eine wichtige Rolle spielen. Entspannung im Kaumuskel- und Schulter-/Nackenbereich sowie Stressreduktion können mental gelehrt und erlernt werden. Patienten die in der Lage sind, mental und körperlich zu entspannen, erfahren schneller und mehr Schmerzlinderung und gewinnen dadurch an Lebensqualität. Anhand von Praxisvideos wird die Struktur dieser Arbeit der Hypnoseassistent/in erläutert und im Workshop erlernt.

Nach diesem Workshop werden Sie sich als Hypnoseassistent/in mental topfit fühlen und in der Lage sein, einen Patienten professionell zur Selbsthypnose anzuleiten Das Symposium bietet Ihnen darüber hinaus auch wieder einen intensiven Austausch mit Gleichgesinnten, da hier Hypnoseassistent/innen unter sich sind.

Für Sie als Chef bedeutet das Symposium, eine hochmotivierte Assistenz zu haben, die sich über ihre eigene Qualifikation im Klaren ist, bekannte Techniken vertieft, neue Tools erlernt hat und diese Erfahrungen am Montag in ihrer Praxis umsetzen kann.

Teilnehmervoraussetzungen: Grundkenntnisse in Hypnose