Zapchen – ein Weg aus der Anstrengung


Datum: 13. September 2020

Uhrzeit: 9:00 - 12:30

Referent: Doris Grimm

Sonntag

 Dr. Doris Grimm, Kieferorthopädin

Zapchen ist eine körperorientierte Therapieform, die Elemente westlicher Psychotherapie und moderner Hirnforschung mit Elementen aus den fernöstlichen Heilslehren verbindet.

In den Übungen nutzen wir Bewegung, Atem, Stimme und Berührung als Möglichkeit uns direkt mit dem uns innewohnenden, grundlegenden Wohlbefinden zu verbinden.

Als Methode zur Selbstregulierung und Psychohygiene bietet Zapchen einen Weg Anstrengungsmuster zu unterbrechen, Selbstwahrnehmung zu steigern und eigene Ressourcen bewusst zu aktivieren.

Unmittelbares Wohlgefühl stellt sich ein und wird als wachsende Freude, Gelassenheit, Präsenz und Kreativität erlebt.

Die Übungen sind auf ungewöhnliche Weise schlicht, humorvoll und gleichwohl achtsam. Sie können ohne zusätzlichen Zeitaufwand im Alltag angewandt werden, ohne Vorkenntnisse, in jedem Alter und Gesundheitszustand.

Vom Teilnehmer mitzubringen: Decken, Matten, Kissen