Mit Leichtigkeit zur Selbsthypnose


Datum: 30. August 2019

Uhrzeit: 10:30 - 12:30

Referent: Gerhard Schütz, Horst Freigang

Freitag

Dr. Gerhard Schütz, psycholog. Psychotherapeut

Dr. Horst Freigang, Zahnarzt

Die Selbsthypnose ist eine einfache Methode, mit der starke Veränderungen der Gedanken- und Gefühlswelt herbeigeführt werden können. Mittels entspannter und fokussierter Aufmerksamkeit kann man schnell  eine hypnagoge Pseudorealität erzeugen, in der Probleme vermindert und Lösungen angesteuert  werden können.

Während man beim Autogenen Training mit aufeinander aufbauenden selbstsuggestiven Formeln arbeitet, ist es bei der Selbsthypnose anders: Hier steht der individuelle, nicht durch Formeln erzeugte Erlebnisstrom im Vordergrund. Wer mit Selbsthypnose übt, kann schnell seine eigenen Fähigkeiten und Stärken auf fast spielerische Weise ausbauen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung werden in diesem Workshop kleine Übungen und Demonstrationen vorgestellt.

Unter anderem erfahren Sie, wie man mit Selbsthypnose

  • belastende Erinnerungen abschwächen kann
  • starke Erinnerungen zeitübergreifend ‘aromatisiert’
  • eine positive Pseudorealität erzeugt
  • einen positiven Doppelgänger entwirft
  • und sich eine ‘dickere Haut’ zulegen kann

 

Bitte Decke mitbringen!