Selbsthypnose


Datum: 9. September 2021

Uhrzeit: 9:00 - 18:00

Referent: Gerhard Schütz, Horst Freigang

Donnerstag

Dr. Gerhard Schütz, Psychologe
Dr. Horst Freigang, Zahnarzt i.R.

Wächst Ihnen der Praxisalltag häufig über den Kopf und Sie sehnen sich nach Ruhe und Beschaulichkeit? Wünschen Sie sich gesünder zu leben und sich von ungesunden Gewohnheiten zu trennen? Oder wollen sie etwas für Ihr Wohlbefinden tun und Ihre Abwehrkräfte stärken? Vielleicht fühlen Sie sich von den Umständen Ihrer Lebensführung getrieben und sehnen sich nach Selbstbestimmtheit? Es könnte auch sein, dass Sie zu den Menschen gehören, die schwer „Nein“ sagen können und darunter leiden. Oder haben Sie die Sinnhaftigkeit Ihres Daseins aus den Augen verloren?

Dann sollten Sie etwas aktiv verändern – mit Selbsthypnose.

Die Selbsthypnose ist eine einfache Methode, mit der starke Veränderungen der Gedanken- und Gefühlswelt aber auch der Körperbiologie herbeigeführt werden können. Mittels entspannter und fokussierter Aufmerksamkeit kann man schnell eine Vorstellungswelt erzeugen, in der Probleme vermindert und Lösungen angesteuert werden können. Die von uns dargestellte Selbsthypnose ist praktisch überall anwendbar, einfach zu erlernen und führt schnell zu fühlbaren positiven Veränderungen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung werden Sie erfahren und erleben, wie Sie mit Selbsthypnose

  • belastende Erinnerungen abschwächen können und positive Erinnerungen stärken
  • eine positive Vorstellungswelt entwerfen und spüren
  • Ihr Bauchgefühl für wichtige Entscheidungen heranziehen können
  • Ihr Immunsystem anregen können
  • einen positiven Doppelgänger entwickeln
  • Ruhe und Beschaulichkeit kultivieren
  • und einiges mehr