Wissenschaftssymposium


WissenschaftssymposiumDas Wissenschaftssymposium steht unter der Leitung der DGZH-Wissenschaftsreferentin Dr. Carla Kozmacs.
Den diesjährigen Gastvortrag wird Frau PD Dr. Sareh Michael von der RWTH Aachen halten mit dem Thema „Funktionelle Veränderungen der Hirnaktivität nach der zahnärztlichen Hypnose“.

Weiter freuen wir uns auf drei Forschende, die in einem 20-minütigen Vortrag ihre Arbeiten sowie Ergebnisse vorstellen. In der anschließenden Diskussion erhalten die Vortragenden Anregungen und konstruktives Feedback. Weiterhin hoffen wir im Rahmen des Symposiums Impulse setzen zu können für zukünftige wissenschaftliche Arbeiten, damit die Rolle der (zahn-) medizinischen Hypnose (und deren Wirksamkeit) sich auf der wissenschaftlichen Bühne weiter festigen kann.

Die Vorträge im Einzelnen:

  •  Theresa Wortmeier, Bochum
    „Einfluss von Hypnose auf die physiologische und subjektive Stressreaktion in Folge eines evaluierten Laborstressors“
  • Dr. Christian Leonhardt, Augsburg
    „Hypnose in der Zahnheilkunde – Die Langzeitwirkung von Live-Hypnose und Hypnose-CD bei Patienten mit Zahnbehandlungsangst und-phobie“
  • Dr. Susanne Faber, Witten
    „Veränderung der Speichelsekretion bei Zahnbehandlungsphobikern nach einer psychotherapeutischen Behandlung“